Wie Foodsharity entstand

Wie Foodsharity entstand

Foodsharity ist noch ganz jung und hat trotzdem schon eine kleine Geschichte zu schreiben.

Die Idee

Ganz am Anfang unserer Firma stand eine kleine Idee und der Idealismus der Gründer: Warum leben wir in einer Wohlstandsgesellschaft, in der so ein Überfluss an Nahrung herrscht, während auf der anderen Seite der Welt viele Menschen Hunger leiden müssen? Warum müssen wir Essen wegwerfen, weil wir es nicht verwerten können, während sich jemand anders darüber freuen würde?

Mit diesem kleinen Gedanken begann die Story von Foodsharity.

Das Team

Nach einigen Monaten intensiver Recherche, Brainstorming und so einigen schlaflosen Nächten war die Idee von Foodsharity geboren. Ganz zu Beginn stand für alle drei Gründer fest: Sie wollen sowohl den Menschen ein Netzwerk bieten, das es ermöglicht, neue Menschen kennenzulernen und die soziale Interaktion fördern, als auch der Lebensmittelverschwendung entgegen wirken und nachhaltiges etwas Gutes auf der Welt bewirken.

Und so fanden sich nach und nach immer mehr tolle Menschen zusammen, die bereit waren dieses Projekt zu unterstützen und die Idee zu leben und umzusetzen.

Was noch kommt

Nachdem die Internetseite nun endlich steht wurde schon einiges geschafft, aber umso mehr wird noch folgen.

Denn nicht nur hier sind sich die Gründer einig: Das sozialste Netzwerk dieser Zeit soll entstehen, und das in jeder Hinsicht. Menschen sollen sich zum Essen verabreden können, um nicht mehr alleine zu sein, oder einfach Lebensmittel einstellen können, die sie sonst wegschmeißen müssten. Gleichzeitig sollen so viele der Einnahmen wie möglich an soziale Projekte gespendet werden können. So tut jeder einzelne nicht nur etwas für sich selbst, sondern auch für andere!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.